Schlagzeilen und News  

28.3.2011   

Saison-Finish im Stubaital 

 

Wir haben die Skischul-Saison mit einem Frühjahrs-Finale im Königreich des Schnees, dem Stubaital, beendet. Bei traumhaften Bedingungen trafen sich Skilehrer, Bekannte, Kinder und Erwachsene aus der diesjährigen Kurssaison. Für die Kids war das Rennprogramm  im wahrsten Sinne des Wortes der Renner! Die Jugend entfloh dem Alltag und genoß den Snowpark am Gaiskarferner, der nicht nur die Boarderherzen höher schlagen lie

ß. Vom Top of Tyrol startetn wir mit den Erwachsenen die Schaufelrunde und suchen die Herausorderung in der Fernauer Mauer, eine Tourenabfahrt mit perfekten Buckeln. Wildspitzschuss, Eisnase und Gaches Eck durften bei Stubaitour nicht fehlen.

Die Profiskischule Wiedeck schliesst damit das offizielle Kursprogramm für 2010-2011 und bedankt sich bei allen Teilnehmern sowie den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf den Winter 2011-2012. 

 

13.3.2011  

Faschingsferienkurse am Wilden Kaiser 

 

"Nivea Hexis" hat wieder zugeschlagen! Die berühmte schneehexe vom Ski-Opening war auch steter Begleiter bei den Faschingsferienkursen. Vom 5. bis zum 13.3. war die Profiskischule täglich unterwegs, um im Hexenwasser in Söll auf den Spuren der Schneehexen zu wandeln, immer mit einem Bus voller Kinder im Schlepptau. Das große Hexenrätsel mit 60 Fragen und 100 möglichen Punkten musste komplett gelöst werden, um die  Nivia hexis ihrer Zauberkraft zu berauben. Und wie sollte es auch anders sein: alle Gruppen schafften dies bravourös. Dazu waren eine Menge Pistenkilometer notwendig: ganze 60 km war die beste Gruppe unterwegs und nahm so nebenbei alle möglichen Talabfahrten des 279km umfassenden Skigebiets mit. Da war es mehr als verdient, dass auch die Pistenführerscheine in der entsprechenden Farbe vergeben werden konnten: eine besondere Auszeichnung erhielt dabei Isabell Baierl, die nach Max Müller und Leon Schetter den dritten Pistenführerschein in der höchten Kategorie schwarz verliehen bekam. 

 

3.3.2011  

Projekt "Ski in der Schule" mit der Erich-Kästner-Schule Höhenkirchen

 

Ein Sonderprojekt wurde in kürzester Zeit realisiert: "Ski in der Schule". "Skifahren statt Rechnen!" - für 3 Tage erhielt  das Nachmittagsprogramm der Ganztagsklassen 3 und 4 einen besonderen Anstrich. Jedem Schüler sollte das Erlebnis "Ski Alpin" vermittelt werden - ausnahmslos! Viele helfende und unterstützende Hände und Organisatoren waren notwendig, um jedem Kind die Tür für den alpinen Skisport zu öffnen. Sozialpädagogin Frau Simone Schmid organsierte alles seitens der Schule. Die Profiskischule Wiedeck kümmerte sich um den Part auf der Piste. Vom totalen Anfänger bis zum Halbprofi war alles vertreten. Spaß und Lernerfolg mussten perfekt miteinander kombiniert werden. Schon nach dem ersten Tag konnte die reine Anfängergruppe aufgelöst werden. Jedes Kind wurde soweit gebracht, dass ein Fahren am Seillift möglich war. Die Halbprofis suchten die Herausforderung in den Steilwandkurven und Wu Tangs des Cross sowie beim Racen durch die Slalomstangen. Damit waren sie natürlich bestens präpariert für das Abschlussrennen. Nach 3 Kurstagen - jeweils donnerstags - bekamen alle Schüler ihre Urkunde und die Auszeichnung des "Schneebärchens" überreicht.

Wir bedanken uns seitens der Profiskischule Wiedeck bei der Erich-Kästner-Schule, inbes. bei Rektorin Frau Hannelore Mathis und Sozialpädagogin Frau Simone Schmid.

 

 

 

9./10.2.2011  

Wintersportttage Grundschule Unterhaching 

 

Fast 400 Kinder trafen sich am 9. und 10. Februar in Ostin, um einen Wintersporttag der Extraklasse zu erleben. 12 Alpin-Gruppen, Nachwuchsbiathleten und Snowtuber waren am Gelände des Oedbergs unterwegs. Die Profiskischule Wiedeck organisierte das komplette Programm und die Logistik. Immerhin mussten Skischuhe, Skier, Stöcke, Langlaufausrüstung sowie auch die komplette Verpflegung zur Verügung gestellt werden. Der Tag sollte für alle ein unvergessliches Erlebnis werden. Bei traumhaften Bedingungen waren in kürzester Zeit alle Kinder bei ihren Skilehrern, erhielten die Liftkarten, das Leihmaterial und schon stand einem tollen Skitag nichts mehr im Wege. Im Stadl der Ordbergalm hatte Wirt Christian alles perfekt vorbereitet, so dass auch das Mittagessen reibungslos funktionierte.  Nach 4 Stunden intensivem Sport erhielt jeder Teilnehmer noch seine Urkunde und die Parole bei den Kindern für den nächsten Tag stand fest: "Skifahren statt Schule"!

Wir bedanken uns seitens der Profiskischule Wiedeck bei der Grundschule Unterhaching, inbes. bei Rektorin Frau Ursula Löwe. 

 

 

8.2.2011  

Stefan Wiedeck bei der WM-Eröffnung  

 

Gemeinsam mit dem Ausbildungsteam des DSLV waren 11 Ausbilder des Bundeslehrteams Alpin, darunter Skischul-Chef Stefan Wiedeck, in die Eröffnungsfeier aktiv eingebunden. Die Eröffnungsfeierfand vor 11.000 Zuschauern im Skistadion in Garmisch-Partenkirchen statt undwurde live in der ARD sowie in ORF 1 übertragen. Die Bundeslehrteammitglieder waren in verschiedenen Showparts eingebunden und nutzten den Schanzenauslaufzur Demonstration ihres Könnens. U.a. wurden die Deutschland- und die FIS-Fahnevon den Ausbildern den Berg hinunter gefahren. Auch in dem Part Rosenkavalierwaren 16 Ausbilder integriert und überbrachten vom Berg die Rosen. Zu Beginn derFeier wurde die Fackel von den Ausbildern ins Stadion gefahren und als Überleitungzum Einmarsch der Athleten wurden die Fahnen, die auf den Auslauf projiziertwurden, symbolisch heruntergefahren. 7 Trainingstage inklusive der Generalprobe waren im Vorfeld notwendig um eineoptimale Eingliederung in die Show zu gewährleisten. Die Koordination des Auftrittsund die Abstimmung mit der verantwortlichen Agentur Dreinull lag bei der DSVGeschäftsstelle – Ausbildungsakademie

 

 

7.2.2011  

WM-Eröffnung heute live in der ARD

 

Mit einem bis dahin noch nie dagewesenen technischen und inszenatorischen Aufwand soll gleich zu Beginn der sportlichen Wettbewerbe weltmeisterliche Stimmung verbreitet werden. Der Aufsprunghang der Skischanze wird Show- und Projektionsfläche spektakulärer Video-Animationen sowie Bühne für die Athletinnen und Athleten aus über 80 Ländern, die feierlich die Zeremonie bestreiten. Das Ereignis wird mit einem Paukenschlag beginnen: "Also sprach Zarathustra" ist der musikalische Auftakt, live gespielt vom Münchner Rundfunkorchester unter der künstlerischen Leitung von Ulf Schirmer.

 

Erwartet werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, die zusammen mit FIS Generaldirektor Gian-Franco Kasper die Alpinen Ski Weltmeisterschaften feierlich eröffnen werden.  

 

Stefan Wiedeck gestaltet aktiv die Show als Fahrer über den Aufsprunghang der Skischanze mit.

 

Die ARD übeträgt live ab 17:50 Uhr.  

 

 

31.1.2011 

Erste Pistenführerscheine vergeben 

 

Am 29.1.2011 war es soweit: die ersten Pistenführerscheine wurden an die Teilnehmer, die alle Kriterien erfüllten, vergeben. Mit dem Pistenführerschein wird neben der Entwicklung des technischen Fahrkönnens auch das sichere Verhalten auf der Piste und an den Liftanlagen in den Kursablauf integriert. Die Kinder sollen lernen und erkennen, mit den Risiken des alpinen Sports umzugehen und sollen die wichtigsten Regeln kennen. Der Pistenführerschein wird in vier Kategorien entsprechend den Farben der Levels grün - blau - rot - schwarz  vergeben. Folgende Teilnehmer erhielten den Pistenführerschein: 

Kategorie grün:

- Ledl Jolina

- Neubauer Tim

- Pirro Louis

- Rolletschek David 

 

 Kategorie blau:

- Christmann Matti

- Christmann Timo

- Cleff Marie-Sophie

- Gennrich Jonas

- Gennrich Philien

- Jensen Alexander

- Jensen Thomas

- Lukasch Carolin

- Makosch Lilly

- Schmid Leon

 

 

Kategorie rot:

- Baierl Isabel 

 

Die nächste "Führerschein-Prüfung" findet am 12. und 13.2. statt.  

 


31.1.2011 

Profi-Skischule bei der WM-Eröffnung in Garmisch mit dabei 

 

Als Mitglied im Ausbilderteam des Deutschen Skiverbands wird Skischul-Chef Stefan Wiedeck bei den am 7.2. in Garmisch beginnenden Skiweltmeisterschaften die Eröffnungsshow mitgestalten. Derzeit findet das Training auf der großen Sprungschanze statt und ohne zu viel zu verraten: es lohnt sich, die Eröffnungsshow live im TV zu verfolgen. Mit einem Paukenschlag wird die Ski-WM 2011 am Montag den 7. Februar eröffnet. Ein außergewöhnliches Programm mit vielen Highlights macht die Großveranstaltung schon bei der Eröffnungsfeier zu "Festspielen im Schnee". Künstlerisch und spektakulär spiegelt das einstündige Programm die besondere Beziehung der "großen Skifamilie" wider. Bereits am Nachmittag werden Einheimische und WM-Besucher im Event-Park des Olympia Skistadions unterhalten und verköstigt.

Die Eröffnungsfeier beginnt um 18 Uhr und wird live übertragen. www.gap2011.com

 


20.1.2011 

Skischul-Chef Stefan Wiedeck beim INTERSKI-KONGRESS

 

Die Wiege des Alpinen Skilaufs, St. Anton am Arlberg, ist Gastgeber des weltweit größten Skilehr-Symposiums. Der INTERSKI-Kongress findet alle vier Jahre in verschiedenen Ländern statt. Die letzten drei Kongresse wurden in Norwegen (1999), der Schweiz (2003) und Korea (2007) veranstaltet. Zu jedem Kongress kommen zwischen 1000 und 1500 internationale Gäste aus bis zu 36 Skinationen rund um die Welt. Unter den Teilnehmern sind auch die nationalen Demo-Mannschaften der INTERSKI-Mitgliedsnationen, die aus den besten Skifahrern der Welt zusammengesetzt sind.

 

Stefan Wiedeck war als Mitglied der Deutschen Delegation beim Kongress und hat aus vielen Ländern wertvolle Informationen für den Skiunterricht mit nach Hause genommen. In den Skilehrertrainings wird dies nun umgesetzt und geschult, so dass die Profiskischule Wiedeck auf dem international aktuellsten Stand der Skitechnik und Methodik ist.

 

Mehr Infos zum Kongress unter www.interski-2011.com

 

 

 

 

 

 

 

17.1.2011

Fun-Park-Experten unterwegs

 

Ein besonderes Highlight war der 2-tägige Funpark-Kurs am 15. und 16.1. in Söll. Im Wintersnowpark, einem kids- und teens-gerechten Funpark, fanden die Teilnehmer die allerbesten Voraussetzungen um in die Welt der Grabs, Big-Airs 180ies, 360ies etc. einzutauchen. Mit der Straight Box, A-Box, Curvedbox,  Rainbow Box, Jibtonne, Kinked Box , Kicker und Big-Airs waren alle Elemente für einen erlebnisreichen Aufenthalt  gegeben. Trainer Stefan Wiedeck schoss neben den eigenen Jumps auch viele sensationelle Bilder der jugendlichen Funparker (siehe Bildergalerie).

 

 

11.1.2011

Kindergartenkurse gestartet 

 

Die Kurse für die Kleinsten, unsere Minis, sind heute am 11.1.2011 gestartet.  Aus vielen Kindergärten der Umgebung (Höhenkirchen, Siegertsbrunn, Brunnthal, Hohenbrunn, Hofolding, Riemerling, Egmating, Oberpframmern, Glonn, Dürnnhaar, Aying, Großhelfendorf) werden die Minis in den kommenden Woche auf das Fahren vorbereitet. In der Regel schaffen dies die Kids schon nach wenigen Kurstagen, so dass der Seillift befahren werden kann. Im Kursgelände am Oedberg finden wir mit den Teppichen, Förderbändern, Seilliften, Bügelliften und Schleppliften die besten Voraussetzungen.  Unser speziell geschultes Personal (Mini-Coaches) ist bestens auf den Umgang mit den Kleinen vorbereitet.

 

8.1.2011

Erfolgreiche Weihnachtsferienkurse

 

Die Weihnachtsferien sind vorüber und die Kurse der Profiskischule wurden erfolgreich beendet. Am 26.12. startete das Kursprogramm und fast täglich waren die Busse in Richtung Skiwelt Wilder Kaiser unterwegs. Die 20-köpfige Skilehrer-Crew war rund um die Uhr im Einsatz, um den großen Andrang zu bewältigen. Für Kids und Teens waren vom Einsteigerkurs, Aufbaukurs, Intensivkurs über den Race- und Funparkkurs bis hin zum Boarden alle Klassen vertreten.In der Bildergalerie findert ihr für jeden Kurs eine Menge Fotos und tolle Impressionen. 

 

 

5.1.2011

Lost and Found-Liste eingerichtet 

 

Wir bringen zwar die Kinder vollständig mit nach Hause, aber im Bus bleiben dann doch immer wieder Kleidungsstücke liegen, die trotz intensiver Nachfrage niemanden zuzuordnen sind.

Deshalb haben wir eine Lost and Found Rubrik auf unserer Internetseite eingerichtet, auf der die gefundenen Teile gelistet sind.

Sie können im Büro der Profiskischule Wiedeck abgeholt werden. 

 


28.12.2010

Erfolgreicher Kursstart

 

Traumhafter Start in die Kurs-Saison 2010-2011. Bei perfekten Bedingungen konnten die Kurse in der Skiwelt Wilder Kaiser durchgeführt werden. Die Teilnehmer erwartete eine besondere Exklusivität: Privatkurs, Einzelkurs und Kleingruppenunterricht mit max. 4 Teilnehmern. Im Schnitt betrug die Gruppengröße 3 Kinder.

Beim Intensivkurs standen die Pistenkilometer im Mittelpunkt: 31,5 km am ersten Kurstag und 50 km am 2. Kurstag. Die Skirallye aus egehd von Schaffau über Ellmau nach Going, weiter über Brixen zur Hohen Salve und wieder zurück nach Scheffau forderte von den 6-10-jährigen Kids viel Durchhaltevermögen.

Im Einzelkurs wurden die Kleinsten fit gemacht für erste Abfahrten und im Aufbaukurs durften die Jungs und Mädels die bestens präparierten Pisten von Scheffau genießen. 

Ohne Blessuren, geschafft,  müde und mit vielen neuen Tipps für das eigene Fahrkönnen versehen wurde das intensive 2-Tages-Programm am 27.12. abends beendet.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und natürlich bei den Skilehrern und Skilehrerinnen!

Mehr Bilder in der Bildergalerie


 

12.12.2010

Saison-Opening am Wilden Kaiser   

 

Nomen est Omen: Die Skiwelt Wilder Kaiser präsentierte sich von ihrer wildesten Seite beim Saison-Opening der Profiskischule Wiedeck. Schnee über Schnee, Sturm, Gondel-sperrungen und tiefste Winterlandschaft prägten das Bild am Samstag vormittag. 

 

Der Saisonstart der Profiskischule Wiedeck war eine echte Herausforderung für alle Beteiligten: bei 0°C in Siegertsbrunn und kräftigem Schneefall konnte man schon vermuten, dass der Weg nach Söll ein beschwerlicher werden würde. Busfahrer Zlatev vom Unternehmen und Skischulpartner Ettenhuber musste ab Kufstein für die restlichen 10 Kilometer die Ketten auflegen und steuerte die Teilnehmer und Skilehrer mit gelassener Souveränität dem Wilden Kaiser entgegen.


11 Skilehrer und Hospitanten übernahmen im neuen Marc Girardelli Outfit die Erwachsenen-, Teens- und Kidskurse. Für die ganz Kleinen stand etwas besonderes an: die große Kinderskirallye mit Hexenjagd quer durch Skigebiet. An Hand 40 zu lösender Fragen und einer tollen Geschichte mussten die Kinder auf die Spuren der traditionellen Hexen  am Wilden Kaiser gelangen. Sie wurden dabei betreut von Brigitte Wiedeck, Trixi Atzinger, Angie Gilch, Barbara Nehls und Wolfgang Bittner. Die Teens-Gruppe, geleitet von Elena Atzinger und Katinka Haslinger,  war unterdessen schon auf der großen Kaiserrunde unterwegs zur Tanzbodenalm. Die Erwachsenen wurden von Manfred Beer mit Dominik Bittner und Stefan Wiedeck mit Anja Kiste durch das Skigebiet geguided und erhielten viele individuelle Fahrtipps für das persönliche Können.

 

Bis 14 Uhr konnte man sich kaum orientieren, denn Nebel, Sturm und Schnee gewährten nur wenige Meter Sicht. Umso erfreulicher waren die Nachmittagsstunden auf der Piste. Bei Sonnenschein und traumhaften Schneebedingungen waren die letzten Pistenkilometer ein wahrer Genuß.

 

Beim Tagesabschluss auf der exklusiv reservierten Hütte "Stöcklalm" wurden die Kindergruppen prämiert und der Hauptpreis, eine wertvolle UVEX-Skibrille, verlost.

 

Die Nachtabfahrt bei Flutlicht war dann im wahrsten Sinne des Wortes das HIGHLIGHT des Tages.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und wünschen weiter tolle Tage im Schnee.