Bike the Alps 2014

 

Mountainbike-Alpen-Touren  

für Kinder und Erwachsene

 

Das Programm "Bike the Alps" umfasst vom Bike- und Adventure-Bus begleitete Touren für jeden Schwierigkeitsgrad und jede Länge. Wir gestalten die Touren sehr individuell und nur in Kleingruppen. Bei größeren Touren fahren wir mit zwei Guides und einem Busfahrer. Das Gepäck wird auf dem größtmöglichen Teil der Strecke vom Bus transportiert. Alle Touren wurden bereits getestet und befahren. Kinder sollten ca. 600 Höhenmeter am Tag schaffen, Erwachsene ca. 1.500 HM. Die Touren werden im Detail noch exakt auf das Gruppenniveau angepasst.   

 

 

KINDER-TOUREN im Detail

 

Tagestouren Kinder

 

Ziele:                        Tegernsee, Valepp, Zillertal, Karwendel 

Zielgruppe:          Kinder (ab 8 Jahren) 

Dauer:                1 Tag

Termine:             05.07. / 06.07. / 19.07. / 20.07. 2014 

Kosten:              € 39,-   

 

 Kids Transalp light

Von Siegertsbrunn nach Sterzing

Kinder, jetzt geht's hoch hinaus! Auf das Dach der Alpen und darüber hinweg! Die Tour ist eine Herausforderung und Augenweide zu gleich: uns erwarten traumhafte Blicke in unterschiedlichsten Landschaften. Anfangs entlang der Isar zum Sylvensteinspeicher, dann durch das Karwendel zum Achensee und später in das hochalpine Gebiet rund um den Schlegeisspeicher mit seinen vergletscherten Bergen. Am Pfitscherjoch überschreiten wir den Alpenhauptkamm nach Südtirol.

 

Zielgruppe:          Kinder

Dauer:                4 Tage

Termin:               30.07.-02.08.2014 

Kosten:              € 399,-  

 

Leistungen

Im Preis enthalten ist der Transfer mit dem Bike- und Adventure-Bus ab Siegertsbrunn inklusive aller Transportfahrten vor Ort und wieder zurück. Inkludiert sind natürlich auch die Tourbegleitung durch einen Bike-Guide, die Tourausarbeitung sowie drei Übernachtungen mit Frühstück in einer Hütte bzw. Pension. Während der Tour werden die Kinder zweimal täglich mit kleinen Snacks verpflegt. Mittag- und Abendessen ist an den Hütten auf eigene Kosten möglich. Inkludiert ist die komplette Kinderbetreuung auch außerhalb der Bikezeiten mit Spielen und Abenteuertouren.

 

Routen-Info 

Wir starten mit dem Bike- und Adventure-Bus in Siegertsbrunn, verladen die Fahrräder und das Gepäck und werden nach Bad Tölz gebracht.  Nach einem kleinen Stärkungs-Snack radeln wir entlang der Isar über Lenggries und den Sylvensteinspeicher nach Fall. Von dort geht es in das Bächental zum Forsthaus Aquila.  Damit ist das Tagespensum geschafft. Nach einem ausführlichen Biker-Frühstück radeln wir weiter im Bächental zur Feuersingeralm hinauf zum Schleimssattel. Auf knapp 1.600m haben wir den höchsten Punkt des Tages erreicht und fahren hinunter zum Achensee, wo wir zum zweiten Mal übernachten. Erstmal Kräfte sparen am dritten Tag: mit einer gemütlichen Abfahrt von Maurach ins Zillertal (500 HM bergab über 20 km)  genießen wir die Leichtigkeit des Rollens. Der Bike- und Adventure-Bus wartet auf uns und bringt uns durch das endlose Zillertal bis hinauf zum Schlegeisspeicher. Dort steht uns die anstrengendste Etappe bevor:  Knapp 7 km steiniger Weg zum Teil steil bergauf zum Pfitscher Joch. Dann ist es geschafft: der Alpenhauptkamm ist erreicht und das Pfitscherjochhaus bietet für den letzten Abend die perfekte Kulisse zur Kids-Transalp! 4. Tag: Downhill nach Sterzing! 25  km nur bergab, über 1.400 Höhenmeter - der Wahnsinn!  Nach diesem Erlebnis geht's zurück nach Siegertsbrunn! 


Route in Zahlen 

Tag-1

35 km

350 HM auf

50 HM ab

Tag-2

25 km

650 HM auf

650 HM ab

Tag-3

25 km

550 HM auf

500 HM ab

Tag-4

33 km

70 HM auf

1.400 HM ab

GESAMT

118 km

1.620 HM auf

2.600 HM ab

Änderungen aufgrund von Wetterbedingungen und Leistungsstärke der Gruppe vorbehalten.

 

 

TOUREN FÜR ERWACHSENE 

 

Transalp light 

Vom Karwendel nach Sterzing


Einsteiger Transalp, aber nicht ohne! Mit 3 Etappen und 2 Übernachtungen wird der Alpenhauptkamm bezwungen. Landschaftliche Abwechslung permanent: Bergahornbestände im Engtal,  schroffe Felsen im Gerntal, Achensee - das Tiroler Meer mit Trinkwasserqualität, ***-Berg-Hütte, Geiseljoch mit Wahnsinns-Blick auf die Tuxer Gletscherwelt, hochalpine Alpenhauptkammkulisse am Schlegeisspeicher und endlos lange Downhills. Ein Kompaktprogramm über die Alpen!  

 

Zielgruppe:          Erwachsene

Dauer:                3 Tage

Termin:               29.-31.08.2014

Kosten:              € 349,-  

 

Leistungen

Im Preis enthalten ist der Transfer mit dem Bike- und Adventure-Bus ab Siegertsbrunn inklusive aller Transportfahrten vor Ort und wieder zurück. Inkludiert sind natürlich auch die Tourbegleitung durch einen Bike-Guide, die Tourausarbeitung sowie zwei Übernachtungen mit Frühstück in einer Hütte bzw. Pension. Während der Tour werden die Teilnehmer zweimal täglich mit kleinen Snacks verpflegt. Mittag- und Abendessen ist an den Hütten auf eigene Kosten möglich. 

 

Routen-Info 

Wir starten mit dem Bike- und Adventure-Bus in Siegertsbrunn, verladen die Fahrräder und das Gepäck und werden nach Hinterriß ins Engtal gebracht. Nach einem kleinen Stärkungs-Snack an der Garberlalm radeln wir bis zum Großen Ahornboden, um dann in Richtung Plumsjochhütte den heftigen Anstieg anzutreten. Nach knapp 700 Höhenmetern haben wir den Sattel und die Hütte erreicht und uns eine Brotzeit verdient. Spektakulär ist die Abfahrt ins Gerntal, traumhaft schön die Wege in der Ebene,  wunderbar der Anblick des Achensee und völlig entspannt die Abfahrt ins Inntal bis nach Jenbach - 1.100 Höhenmeter haben wir "verloren" - die müssen später wieder gestrampelt werden. Der Bus bringt uns über die Asphaltwege hinauf nach Weerberg und weiter nach Innerst von wo wir den letzten Abschnitt des Tages zur Weidener Hütte beginnen. Übernachtung! Ohne die Chance sich einzuradeln geht es am nächsten Morgen weiter zum Geiseljoch (2292m) und anschliessend nördlich der Eggalm über Vorderlanersbach nach  Finkenberg (850m) - fast 1.500 HM Downhill! Weiterfahrt bis nach Ginzling zur wohlverdienten Brotzeit und dann zum Schlegeisspeicher zur nächsten Übernachtung. Nächster Morgen: knapp 7 km steiniger Weg zum Teil steil bergauf zum Pfitscher Joch. Dann ist es geschafft: der Alpenhauptkamm ist erreicht und das Pfitscherjochhaus bietet für die letzte Mittagspause die perfekte Kulisse! Downhill nach Sterzing! 25 km nur bergab, über 1.400 Höhenmeter - der Wahnsinn!  In Sterzings wunderschöner Fußgängerzone ist ein Latte Macchiato Pflicht. Nach diesem Erlebnis geht's zurück nach Siegertsbrunn! 

 
Route in Zahlen 

Tag-1
37 km
1.200 HM auf
1.100 HM ab

Tag-2
43 km
1.500 HM auf
1.500 HM ab

Tag-3
33 km
500 HM auf
1.400 HM ab

GESAMT
113 km
3.200 HM auf
4.000 HM ab

Änderungen aufgrund von Wetterbedingungen und Leistungsstärke der Gruppe vorbehalten.

 

  

 

Transalp original 

Von Siegertsbrunn nach Bozen 

 

Schon jetzt ein Klassiker! Der Traumpfad von Bayern nach Südtirol, in die Alpenstadt des Jahres 2009. Man könnte auch sagen: von der Leonhardikirche zum Bozener Dom. Ein ausgefeilte Tour, gespickt mit kulturellen, landschaftlichen und sportlichen Highlights: Leonhardikirche Siegertsbrunn, Kalvarienberg Bad Tölz, der Jäger vom Fall, großer Ahornbodern, Achensee, Schloss Tratzberg, die ***-Berghütte, das Geiseljoch, die Tuxer Gletscherwelt, das geteilte Schmirrntal, die Militärstrasse am Brenner mit Mussolinis Bunker und Scharten, nach Sterzing - die nördlichste Stadt Italiens, auf der längsten Alm Südtirols, im Herzen der Dolomiten, Kalksteinschichten neben Vulkangestein auf der Seiser Alm, Campitello vor dem Langkofel, die Sagen um Laurin,  Latemar und Karersee, die Kathedrale von Bozen. Höhenmeter, Kilometer und Geschwindigkeiten vervollständigen die unglaubliche Tour. Fahren und genießen! 

 

Zielgruppe:          Erwachsene

Dauer:                6 Tage

Termin:               11.-16.08.2014

Kosten:              € 799,-  

 

Leistungen

Im Preis enthalten ist der Transfer mit dem Bike- und Adventure-Bus ab Siegertsbrunn inklusive aller Transportfahrten vor Ort und wieder zurück. Inkludiert sind natürlich auch die Tourbegleitung durch einen Bike-Guide, die Tourausarbeitung sowie fünf Übernachtungen mit Frühstück in einer Hütte bzw. Pension. Während der Tour werden die Teilnehmer zweimal täglich mit kleinen Snacks verpflegt. Mittag- und Abendessen erfolgt  auf eigene Kosten. 

 

Routen-Info 

Treffpunkt Leonhardikirche Siegertsbrunn: wir  verladen das Gepäck machen uns auf den Weg nach Südtirol. Erster Tag heißt einradeln: über Bad Tölz, Lenggries, Sylvensteinspeicher nach Hinterriß. Erste Übernachtung. Zweite Etappe zum großen Ahornboden im Engtal, um dann in Richtung Plumsjochhütte den heftigen Anstieg anzutreten. Nach knapp 700 Höhenmetern haben wir den Sattel und die Hütte erreicht und uns eine Brotzeit verdient. Spektakulär ist die Abfahrt ins Gerntal, traumhaft schön die Wege in der Ebene,  wunderbar der Anblick des Achensee und völlig entspannt die Abfahrt ins Inntal bis nach Jenbach - 1.100 Höhenmeter haben wir "verloren", die müssen später wieder hoch gestrampelt werden. Der Bus bringt uns über die Asphaltwege hinauf nach Weerberg und weiter nach Innerst von wo wir den letzten Abschnitt des Tages zur Weidener Hütte beginnen. Übernachtung in der ***-Hütte. Eine verdiente Runde Wein.  Ohne die Chance sich einzuradeln geht es am nächsten Morgen steil weiter zum Geiseljoch (2292m) und anschliessend nördlich der Eggalmen nach Vorderlanersbach. Erholsam radeln wir durch das Tuxer Tal  bevor die Auffahrt zum TOP OF THE TOUR, dem 2311m hoch gelegenen Tuxer Joch Haus, erfolgt. Dritte Übernachtung. 1 Std. Abstieg ins Schmirrntal, dann hoch hinauf und wir tauchen  1.000 Höhenmeter über dem Brenner in die Militärwelt Mussolinis ein, der Brenner Grenzkammstrasse. Über Gossensaß nach Sterzing (ab hier auch die Möglichkeit zum Bustransfer), weiter nach Mühlbach. Übernachtung. Der Weg auf die Lüsener Alm scheint unendlich: 1.200 Höhenmeter am Stück, aber dafür entschädigt ein erster Traumblick in die Dolomiten auf die Geislerspitzen. Roner- oder Starkenfelder Hütte bieten alles, was der Biker zum Mittag begehrt! An der Ostseite der Lüsener Alm, hoch über dem Val Gardena, fahren wir bis Zwischenwasser mit anschl. Transportmöglichkeit nach La Villa / Badia. Übernachtung nach fast 2.000 Höhenmetern. Königsetappe in das Herz der Dolomiten: hinauf zum Grödner Joch. Die  Autos auf der hoch frequentierten Serpentinenstrasse hören wir nur, wir sind abseits am Fuße der imposanten Erhebung des Sellastocks, speziell des Piz Pisciadu, unterwegs. Schnell verlassen wir die Touristenströme am Grödner Joch und fahren wiederum in Einsamkeit hinab nach Wolkenstein, dann hinauf zur Seiser Alm, vorbei an Kastelruth nach Seis am Schlern bis zum erfrischenden Völser Weiher. Die letzten 20km sind bei 800 Höhenmetern bergab ein wahrer Traum und ein Schaulaufen nach Bozen. Sektempfang am Bozener Dom! 

 
Route in Zahlen 

Tag-1
85 km
600 HM auf
1.250 HM ab
Tag-2
55 km
2.300 HM auf
(reduzierbar auf 1.600)

1.400 HM ab
Tag-3
30 km
1.500 HM auf
1.000 HM ab
Tag-4

90 km

1.800 HM auf

3,300 HM ab

Tag-5

55 km

1.900 HM auf

1.300 HM ab

Tag-6

70 km

1.600 HM auf

2.800 HM ab

GESAMT

385 km

9.700 HM auf

11.050 HM ab

Änderungen aufgrund von Wetterbedingungen und Leistungsstärke der Gruppe vorbehalten.

 

   

Dolomiten-Cross

4 Tage lang eintauchen in die fasziniernde Bergwelt der Dolomiten, einem UNESCO-Weltnaturerbe! Vor Jahrmillionen vom Meer umspült, erheben sich in Südtirol, der nördlichsten Provinz Italiens, Dolomitengipfel und Gebirgsgruppen wie die Kreuzkofelgruppe, der Langkofel- oder Sellastock. Die majestätischen Felsen der Dolomiten haben Land und Leute seit jeher geprägt und zu dem gemacht was Südtirol heute ist: ein Land der Gegensätze. Diese wollen wir kennenlernen! 

 

Zielgruppe:          Erwachsene

Dauer:                4 Tage

Termin:               offen / auf Nachfrage 

Kosten:              € 599,-  

 

Leistungen

Im Preis enthalten ist der Transfer mit dem Bike- und Adventure-Bus ab Siegertsbrunn inklusive aller Transportfahrten vor Ort und wieder zurück. Inkludiert sind natürlich auch die Tourbegleitung durch einen Bike-Guide, die Tourausarbeitung sowie drei Übernachtungen mit Frühstück in einer Hütte bzw. Pension. Während der Tour werden die Teilnehmer zweimal täglich mit kleinen Snacks verpflegt. Mittag- und Abendessen erfolgt  auf eigene Kosten. 

 

Routen-Info 

Fahrt mit dem Bike- und Adventure-Bus von Siegertsbrunn nach Südtirol, genauer gesagt nach St. Vigil, das am Eingang des Enneberger Tals, einem Seitental des Gadertales, im Herzen der Südtiroler Dolomiten liegt und auf eine tausendjährige Geschichte zurück blicken kann. Wir steigen ein mit einer der schönsten Touren durch die Dolomiten, von St. Vigil entlang des Vigilbachs vorbei an der Pederü-Hütte hinauf in das sagenhafte Felsenreich der Fanes, einem Mini-Grand-Canyon. Über das Limojoch und Pian de Loa fahren wir in das mondäne Cortina d'Ampezzo. Erste Übernachtung nach 1.100 Höhemetern und 35 km zum Einrollen. Südlich des Dreigestirns der Tofane (Dento, Mezzo, Rozes) fahren wir ca 1.000 Höhemetern zum Passo Valparola, den wir westwärts nach Corvara verlassen. Hinauf zum Grödner Joch. Die  Autos auf der hoch frequentierten Serpentinenstrasse hören wir nur, wir sind abseits am Fuße der imposanten Erhebung des Sellastocks, speziell des Piz Pisciadu, unterwegs. Schnell verlassen wir die Touristenströme am Grödner Joch und fahren wiederum in Einsamkeit hinab nach Wolkenstein. Zweite Übernachtung. 60 Kilometer und 1.900 Höhenmeter liegen heute vor uns. Saltria und Mahlknecht-Hütte sind die nächsten Ziele bevor ab dem Passo Duron eine wunderbare Abfahrt ins Duron-Tal folgt, der Übergang von der Seiseralm zum Rosengarten. In Campitello erleben wir den italienische Atmosphäre pur, müssen jedoch weiter nach Moena und im großen Anstieg zum Karerpass. An der Westseite des Rosengarten, nördlich des Latemar fahren wir entlang bis zum Nigerpass. Übernachtung 3. Letzter Tag: hinab nach St. Zyprian und zwischen dem Kesselkogel und der Roterdspitze auf 2.600m im Sattel hindurch zur Tierser Alpl. Über die Mahlknechthütte zur Seiser Alm / Saltria und hinab nach Kastelruth. Hier erwartet uns der Bike- und Adventure-Bus zur Rückfahrt nach Siegertsbrunn. 

 

 

Route in Zahlen 

Tag-1
35 km
1.000 HM auf
1.000 HM ab

Tag-2
42 km
1.800 HM auf
1.500 HM ab

Tag-3
58 km
1.800 HM auf
1.800 HM ab

Tag-4

45 km

1.900 HM auf

2,600 HM ab


GESAMT

180 km

6.500 HM auf

6.900 HM ab

Änderungen aufgrund von Wetterbedingungen und Leistungsstärke der Gruppe vorbehalten.